Montag, 18. Mai 2009

Google Squared aka Google Docs?

Google wird voraussichtlich noch im Mai den Fakten-Suchdienst Google Squared an den Start bringen.
Dies wird wohl die Antwort auf Wolfram Alpha sein.
Ich hatte mir heute so einiges zu Google Squared auf Videos angeschaut, die TechCrunch aus den USA veröffentlicht hatte.

Dabei wurde mir schnell klar, dass Google Squared im Grunde auf den Technologien von Google Docs (Text und Tabellen) aufbaut.

Im speziellen auf die Funktion GoogleLookup()


Ich hatte bereits vor einiger Zeit zu der Funktion GoogleLookup ein Blogpost geschrieben, dass sich genau mit dem Thema der Faktenabfragen - wenn auch nur in rudimentärer Form - beschäftigt.

Im Demo von Google Squared hat man die Möglichkeit mit Suchanfragen zu bestimmten Fakten, eine Auflistung zu den Treffern zu bekommen. Das konnte ich mit Google Docs (bisher?) nicht umsetzen. Auch fehlt die Möglichkeit wie bei Google Squared , Bilder in Google Docs anzuzeigen.

In meinem Blogpost das meine bisherigen Beispiele mit Google Docs zusammenfasste und auch vom Google-Produkt-Kompass verlinkt wurde, habe ich u.a. auch einen Verbesserungvorschlag beschrieben, der es ermöglichten sollte, Bilder in einzelne Zellen einzubinden:
einfügen von einzelnen Bilder in Zellen z.B. als neue Funktion ImportPIC(URL, Größe) z.B Icon aus der Google Weather-API (sonnig, bewölkt, Regen), Fotos aus Wikipedia, Logos etc.
Verflixt, ich war nahe dran an Google Squared ;-).

Im Video wird ein Beispiel gezeigt, in dem man sich die Daten zu Rollercoastern (Achterbahnen) ausgeben lassen kann.
Hier mein Beispiel mit Google Docs und die technische Informationen zu der Achterbahn "Kinda Ka" aus Jackson, New Jersey, USA (die Umrechnungen in Zeile 3 wurden von mir hinzugefügt) :

Google-Squared-Google-Docs01

Ein Beispiel im Video bezieht sich auf das anfügen einer Zusatzspalte für die Fallhöhe (Drop Height) einer Achterbahn.
So sieht die manuell eingefügte Formel in Docs aus:

=GoogleLookup("kingda ka";"drop height")

In den TechCrunch-Videos sieht man bspw., wie man sich die Datenquellen zu den einzelnen Ergebnissen anschauen und ggf. aussuchen kann.
Das gleiche kann man auch mit GoogleLookUp machen:

Google-Squared-Google-Docs02
In den Videos kann man z.T. auch sehr schön sehen, wie sich bei neuen Abfragen die Datenzellen allmählich füllen.
Entspricht genau dem Verhalten "Laden..." bei Google Docs.

Hier noch die Videos von TechCrunch:



Nummer 2:



Der neue Dienst Google Squared ist noch nicht mal veröffentlicht und - so hoffe ich - bereits enträtselt ;-).

NoodleGei.blogspot.com

Ähnliche Beiträge zum Thema/Kategorie:



2 Kommentar(e) zum Beitrag:

FlickBlog hat gesagt…

Hey NoodleGei, als ich Squared sah, musste ich auch genau an dich und deine LookUp-Experimente denken! Die Ähnlichkeit hat mich auch verblüfft. Allerdings meine ich in dem TechCrunch Video verstanden zu haben, dass einige Inhalte (Bilder, techn. Daten, Beschreibungen) auch aus "eigenen" Katalogen stammen können, wie z.B. der Produktsuche oder Google Base. Das macht natürlich auch Sinn, wenn man denn die Daten schon einmal hat... Base ist ja relativ zugänglich und kann prinzipiell sicher auch von jedem ausgelesen werden. Denkbar ist aber auch, dass es andere Kataloge gibt, wie solche, mit denen z.B. Wolfram arbeitet. Trotzdem - im Grunde sieht es wirklich aus, wie ein getuntes Spreadsheet ;)

Viele Grüße,

G

NoodleGei hat gesagt…

Hallo FlickBlog, schön wieder von dir zu hören ;-).

Bei den ersten Screenshots die zu Squared im Netz kursierten, haben ich mir zuerst nichts weiter gedacht.
Erst bei den Videos machte es sofort KLICK, KLICK bei mir.

Evtl. wird Google-Intern eine "gepimpte" Docs-Umgebung auch i.S. von Rapid Application Development, Prototyping genutzt *grins*.
Die Guys in MV haben ja andere Zugriffsmöglichkeiten auf z.B. einzelne Programm-Module von diversen Diensten, die Normalos nicht ansprechen können.

Aber trotzdem ist schon alleine die GoogleLookup-Funktion extrem mächtig, nur nicht Enduser freundlich genug.
Für die beiden Eingabe-Parameter würde bereits eine Vorschlag-Liste (ala Suggestion in der Suchmaske)hilfreich sein.

Das mit den "Katalogen" im Video habe ich gar nicht mitbekommen (kann besser englisch lesen).
An Google Product und Base muss ich mich erst noch herantasten. Macht aber Sinn diese Daten - je nach Abfrage - zu nutzen.

Ich hoffe das Google Docs noch einige zentrale und strategisch wichtige Erweiterungen bekommt.
Einige hatte ich ja schon genannt.
Sind z.T. nur was für "Kenner und Geniesser", aber mit den richtigen Beispielen und Erklärungen, für Alle hilfreich.

Viele Grüsse zurück.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Die Kommentare und ggf. hinterlassene URLs werden von mir überprüft. Kommentare die für blaue Pillchen, Glücksspiele, bestimmte Bilder/Videos, Abzocker-Dienste usw. werben, werden gelöscht.

Kommentare von SEO-Link-Builder sind ebenso unerwünscht!

In den Kommentare können die HTML-Tags für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
genutzt werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

  © Blogger template Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP