Mittwoch, 11. Februar 2009

Hat Google Friend Connect das Potential zum Ersatz des Blogger Standard-Kommentarsystems?

Siehe auch Post-Update vom 14.2, am Ende des Posts!
Kann oder sollte Google Friend Connect (GFC) das bisherige Blogger-Kommentarsystem ersetzen?
Für mich steht außer Frage: Ein eindeutiges Ja!

Angeregt durch einen kleinen Kommentar-Thread mit Renè (Gaehn-Blog), habe ich einen Blogspot-Blog verlinkt, der diese Möglichkeit bereits als Ergänzung zum normalen Kommentarsystem einsetzt.

GFC-Friend-Connect-Blogspot-Blogger-Kommentar

Google Friend Connect hat nicht nur das Potential das bisherige Kommentarsystem für Blogger.com einfach zu ersetzen, sondern das bisherige System wird damit um weitere Möglichkeiten ergänzt:

  1. Das Profile inkl. Foto zum Kommentator würde angezeigt (Ersetzt Gravatar)
  2. GFC hat bereits das einfügen von youTube-Videos integriert
  3. Fotos können in Kommentare eingefügt werden (sofern der von mir entdeckte Parameter Picture endlich auch funktionieren würde *grins*)
  4. Diese beiden o.g Funktionen würden z.B. den Einsatz von JS-Kit überflüssig machen
  5. Video-Kommentare über YouTube könnten eingefügt werden (Ersetzt Seesmic)

Google/Blogger.com, die Blogbetreiber und Kommentatoren würden von dem oben skizzierten Einsatz von GFC letztendlich profitieren.
Blogger würde damit für neue Blogautoren bzw. wechselwilligen Bloggern, mit Sicherheit noch mehr an Reiz gewinnen. "Win-Win-Win-Konstellation" Just my 2 Cents ...
Faktoren wie: Kosten/Nutzen für Google und mehr Spam-Möglichkeiten sind selbstverständlich auch zu berücksichtigen.

Anmerkung: Die Kommentare müssen natürlich dem Blog-Content bzw. der Blogspot-URL zugeordnet werden und nicht wie GFC das zur Zeit handhabt, in einer eigenen Datei.
Sonst findet keine Zuordnung bei einer Suche mit einer Suchmaschine zur eigentlichen Quelle, nämlich dem Blog, statt.

Aber, an wenn soll man sich mit diesem Vorschlag innerhalb Google wenden?
Die GFC-Group, Blogger-Group, YouTube oder der allgemeinen Google-Hilfe-Gruppe?
Schau mer mal ...

Update: Der Fehler mit dem Fullscreen-Modus in der Shoutbox (kleines Icon rechts oben) ist mittlerweile behoben. Dauert ein paar Sekunden, bis das alle Kommentare angezeigt werden.
Der "versteckte" Parameter "Picture" in der Shoutbox funktioniert z.Z. nicht mehr. Macht nichts, hatte ja bisher keine sinnvolle Funktion.

Update 14.2: Mittlerweile wird beim vergrößern der Shoutbox/Kommentarbox (blaues Icon Symbol in der oberen rechte Ecke) das ganze optisch etwas verbessert angezeigt.
Sieht fast aus, wie beim alten Kommentarsystem von Blogger ;-).

Ein Blogger aus Amerika hat bei Google Friend Connect genau das gleiche Anliegen an Google gestellt.
Ich habe dann gleich diese Anfrage mit unterstützt - falls mein englisch überhaupt verstanden wird - ;-).
Am Vortag hatte ich schon eine Anfrage an das Blogger-Team abgeschickt, ob da evtl. etwas geplant ist. Ob da noch etwas zurück kommt?

Ein paar Buttons zur Formatierung (Fettschrift, Links usw.) würden GFC auch gut zu Gesicht stehen.


Wie seht ihr die Sache, Google Friend Connect vs Standard-Kommentarsystem?


NoodleGei.blogspot.com

Ähnliche Beiträge zum Thema/Kategorie:



13 Kommentar(e) zum Beitrag:

René Fischer hat gesagt…

Würde ich begrüßen ehrlich gesagt. Die Idee gefällt mir mittlerweile sogar ausgesprochen gut. Aber ich würde nur ungern meine Blogger-Kommentare verlieren (was derzeit leider der Fall ist) und würde auch gern einen Comment-Counter im Artikel anzeigen (also die Anzahl der via GFC abgegebenen Kommentare in meinem Blogger-Template auslesen wollen).

René Fischer hat gesagt…

Achja ... René nicht Renè ;-)

René Fischer hat gesagt…

http://googlesocialweb.blogspot.com/2009/02/social-bar-for-your-site.html gesehen? Damit kannst du deine Sidebar entmüllen ;-)

NoodleGei hat gesagt…

Hallo René - diesmal korrekt.

Nun, Charme hat ein voll integriertes GFC-Widget bestimmt.
Die Umsetzungsprobleme (Ressourcenbindung,techn. Probleme, Kosten usw.) für Google, sehe ich natürlich auch.
Ein Programmierer kann sich evtl. etwas zusammenhäkeln, ist aber bestimmt nicht Sinn der Sache.
Ich denke, ich bin eine "Spur zu schnell" mit der Idee *grins*.
Aber wer weiß, vielleicht hat Google das bereits in seiner strategische Planung längst auf der Agenda. Wundern würde mich das nicht ...

Danke für den Hinweis auf die GFC-SocialBar.
Hatte ich letzte Nacht bereits gefunden und wollte es zuerst noch ins Post-Update einfügen.
Dachte dann: "Oooch, nö ..." ist bestimmt was für die spezialisierten G-WatchBlogs ;-).

René Fischer hat gesagt…

Habs übrigens installiert :-)

Man kann übrigens in den Gadgets einstellen, das für jede Seite eine separate Diskussion geführt wird. So viel zu dem vermeintlichen Geheimnis ;-)

René Fischer hat gesagt…

Habs nun doch mal umgesetzt. Was meinst du dazu?

http://blog.gaehn.org/2009/02/jetzt-wird-es-sozial.html

NoodleGei hat gesagt…

Also, mir gefällt es.
Zur Not kannst du ja die GFC-Kommentare noch manuell ins Original-Kommentarsystem rüberschaufeln.
Ich denke, bisher gibt noch viel zu wenige praktische Beispiele - die auch jedem einleuchten -, was mit GFC überhaupt alles möglich ist.
Das ganze Potenzial kann man ja im Moment nur erahnen, ist ja alles noch im Alpha-Geek-Status.

Man muss bei GFC in (Social, Network usw.)Graphentheorien etc. denken, aber das ist jetzt mehr etwas für Mathematiker und (Theoretische) Informatiker.

René Fischer hat gesagt…

Hast schon Recht. Einfach mal Füße still halten ist vermutlich am besten ;-D Ich weiß auch noch nicht ob ich das jetzt aktiviert lassen soll oder nicht. Evtl. mach ich es so wie arts & crafts und aktiviere das alte System parallel. Will ja niemanden verprellen.

Gerade beim Googeln nach Graphentheorie und soziale Netzwerke gefunden: http://books.google.de/books?id=Ucr4X9InESEC&pg=PA13&lpg=PA13&dq=graphentheorie+soziale+netze&source=web&ots=VzI5KIfQg-&sig=OaLHJ01bkRJPjBHzJKOkw_DM8js&hl=de&ei=9leXSdyjJY-X_gaYzMmSCg&sa=X&oi=book_result&resnum=6&ct=result#PPA1,M1

NoodleGei hat gesagt…

Das Buch ist mir noch etwas zu Geisteswissenschaftlich orientiert.
Das ganze Thema mehr aus der Sicht der Informatik betrachtet, ist aber wirklich nicht gerade leicht verdaulich. Spielt ja eine Menge rein, z.B. Maschine Learning, A.I. und haste nicht gesehen ;-).

NoodleGei hat gesagt…

Sollte machine und nicht maschine heißen ;-)

René Fischer hat gesagt…

Kannst du noch die Links veröffentlichen, wo der amerikanische Blogger seine Idee veröffentlicht hat?

Ehrlich gesagt finde ich das Blogger-Layout MEGA BESCHISSEN! Ich finde aber keine Möglichkeit das abzudrehen :-( Genauso bei meiner Profilseite. Ich will DAS NICHT!

NoodleGei hat gesagt…

@René
Deine Anfrage ist mir durchgefluscht, SORRY.
Ich mache noch ein weiteres Blog-Post zu GFC fertig (heute oder morgen).
Link ist dann Bestandteil des Posts ;-).

Gerhard Hallstein hat gesagt…

Hallo Rolf,

über das Blogger-Hilfeforum bin ich auf Deinen obigen Eintrag gekommen. Und in Zusammenhang mit unserem aktuellen Email-Wechsel zum Thema GFC-Kommentar-Gadget habe ich mir auch überlegt, ob dieses Gadget letztlich die Kommentar-Funktion unter den Posts überflüssig macht. Ich denke auch ja.

Die Kommentare unter den Post sind meines Erachtens geschrieben und werden dann nur noch per Zufall gelesen, das GFC-Kommentar-Gadget ist jederzeit ohne Suche einsehbar. Und ein Kommentar - gleich ob allgemein oder postbezogen - ist schnell geschrieben und niemand muss lange überlegen, zu welchem Post er passen würde. Diese einfache Kommentarmöglichkeit würde vermutlich auch die Zahl der Kommentare erhöhen.

Auch ein Gästebuch würde letztlich durch das GFC-Kommentar-Gadget ersetzt.

Auch Deinem letzten Satz stimme ich voll und ganz zu, dass diesem Gadget einige Formatierungs-Buttons gut zu Gesicht stehen würden.

Freundlichen Gruß
Gerhard

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Die Kommentare und ggf. hinterlassene URLs werden von mir überprüft. Kommentare die für blaue Pillchen, Glücksspiele, bestimmte Bilder/Videos, Abzocker-Dienste usw. werben, werden gelöscht.

Kommentare von SEO-Link-Builder sind ebenso unerwünscht!

In den Kommentare können die HTML-Tags für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
genutzt werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

  © Blogger template Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP