Montag, 20. Oktober 2008

Feedburner-Statistik und der JoJo-Effekt

Da ich nun seit einiger Zeit meinen Blog-Feed über den Dienst Feedburner (=Google) umleite, sehe ich nicht nur die Gesamtanzahl der Feed-Abonnenten sondern auch ein "Auf und Ab" der Zahlen.

Welche Gründe sind für den JoJo-Effekt zuständig?
Gründe für die zum Teil stark wechselnden Abonnentenzahlen gibt es natürlich einige z.B.:
  • Leser haben den Feed aus ihrem Reader gelöscht
  • Online Feed-Reader wie z.B. RoJo haben ihren Dienst eingestellt
  • technische Probleme mit dem Feed-Reader wie zur Zeit Bloglines
  • technische Probleme bzw. Diensteinstellung von seriösen Websites die Feeds zusammenfassen
  • technische Probleme bzw. Diensteinstellung von unseriösen = Spam-Websites die Feeds zusammenfassen und mit den geklauten Feed-Inhalten versuchen Traffic/Geld zu verdienen (Google hat die Spam-Site gekickt ;-) )
  • sonstige technische Probleme bzw. technische Änderungen/Erweiterungen (?) bei Feedburner
  • Spam-/Black-Hat-Hack-Technologien um die Abo-Zahlen in die Höhe zu treiben, wurden erkannt und eliminiert (s. Video, FeedCounter-Chicklets von anderes Blogs wurden eingebaut etc)
  • die Zahlen sind vom Online-Status abhängig
Gerade der letzte Punkt "Online-Status", dürfte nicht jedem bekannt sein!

Wer zum Beispiel auf der Arbeitsstelle in seinem Browser einen Feed abonniert, schaltet den Rechner nach Arbeitsende (Wochenenden, Urlaub etc. ) aus.
Damit können diese Feed-Leser nicht von Feedburner erfasst und gezählt werden.

Siehe auch den Blog-Eintrag vom Feedburner-Blog aus dem Jahr 2006 zu den Zahlen von TechCrunch:

Due to the way feed-reading tools behave, it is completely normal for this number to fluctuate. For example, some people who read TechCrunch access the feed using a desktop feed reader such as NetNewsWire and these folks may turn off their computers on the weekends. During that time, the TechCrunch feed isn't being polled and the subscriber isn't being counted ...


Hier sind die Feedburner-Abo-Zahlen zu meinem Blog der letzten 30 Tage:



Man kann auch hier bereits einen Abschwung der Abo-Zahlen am Wochenende erkennen.

Wobei man natürlich bei meinen derzeit max. 21 Feed-Abonnenten noch kein verlässliches Bild beschreiben kann. Einige dieser Feeds (halbes Dutzend) wurden auch von mir selber gesetzt, da ich mir zum Testen einige verschiedene Dienste anschaue und auch deren Möglichkeiten ausprobiere!

Den echten Feed-Abonnenten möchte ich im übrigen schon mal von dieser Stelle aus, sehr danken!

Vielleicht kann dieser Beitrag wenigstens etwas
Licht in den Feedburner-JoJo-Effekt bringen.
Eine vollständige Erklärung zu diesen z.T starken Schwankungen bei Feedburner, kann man ohne exakte Insider-Kenntnisse jedoch nicht beibringen.
Das World Wide Web befindet sich technisch und seinem "wilden, wenig standardisierten" Charakter nach, immer noch im Anfangsstadium - auch wenn es bereits 15 Jahre besteht.
Sehr spannend ist es dennoch ...

Nachtrag: Im folgenden Video wird gezeigt, wie man u.a die Abo-Zahlen manipulieren kann (konnte?, wo von ich ausgehe, FB/NetVibes kennen den Trick mittlerweile) *grinsemann*


Feedburner hacked! from Boris Veldhuijzen van Zanten on Vimeo.

NoodleGei.blogspot.com

Ähnliche Beiträge zum Thema/Kategorie:



19 Kommentar(e) zum Beitrag:

Gerhard hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

ich kann nicht nachvollziehen, was es konkret heißt, meinen Blog-Feed über den Dienst Feedburner umzuleiten.

Auch die Option in meinem Blog unter Einstellungen >>> Feed-Umleitungs-URL veröffentlichen sagt mir nichts.

Ich frage nach, weil es mich schon interessieren würde, wie viele Feed-Abonnenten meinen Blog lesen.

Falls Du mir weiter helfen kannst, bedanke ich mich bereits jetzt für Deine Bemühungen.

Beste Grüße
Gerhard

NoodleGei hat gesagt…

Hallo Gerhard,

das umleiten über Feedburner ermöglicht ja erst das erfassen (triggern) der Feed-Abonnenten um die Gesamtanzahl anzeigen.
Durch das umleiten über die Blog-Option wird auch die Arbeit abgenommen, welche Quelle des eigenen Feeds zur Berechnung genommen wird.
Du kannst eine Feed-Grafik anbieten in der eine andere Adresse zum Feed hinterlegt ist (z.B. feed.feedburner.com/noodlegei) aber auch den Blogger-Standard-Link (noodlegei.blogspot.com/feeds/post/default) als Abo-Adresse zur Verfügung stellen.

Feedburner ist es durch die Blog-Umleitung egal welche Link-Quelle der Leser auswählt, dadurch wird sichergestellt, dass trotzdem richtig gezählt wird.

Weiterhin wird dir über Feedburner nicht nur diese Gesamtanzahl über eine Feedburner-Grafik (wie hier im Blog) angezeigt, sondern es werden auch noch zusätzliche Informationen im Feedburner-Konto angezeigt z.B.:

- welcher Feed-Reader von den Lesern genutzt wird
- wie häufig auf einen bestimmten Feed-Eintrag auch tätsächlich geklickt wird

Auch übernimmt Feedburner automatisch die Auswahl in welchen Feed-Format (RSS oder Atom) der Leser den Feed abonniert

- bietet Auswahlmöglichkeiten an, ob man den Feed in iGoogle,Pageflakes, Netvibes etc. einbinden möchte usw.

Kurz gesagt, Feedburner ist wesentlich mehr als nur ein Abonnenten-Counter!

Falls noch Fragen auftauchen, melde dich ruhig.

Gruß
NoodleGei

Gerhard hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

ich möchte Dich gerne bitten, mir das Ganze (das für meine Begrifflichkeit zu theoretisch ist) mal so zu erläutern:

a) Wie lautet der Blogger-Standard-Link für meinen Blog?
b) Wie sieht dieser Link in meiner Sidebar aus?
c) Wie werte ich Feedburner aus?
d) Kann ich Feedburner und meinen Besucherzähler parallel laufen lassen?

Wenn Du gestattest, möchte ich Dich hier etwas zu meinem Thread Blogspot: Suche nach Begriffen aus dem Google-Forum fragen: Deine Suche Dieses Blog durchsuchen in der Sidebar dieses Blogs ist wohl das, was ich suche. Wo finde ich die Vorlage, um sie in meinen Blog einbinden zu können?

Herzlichen Dank für Deine Mühe und auch für Deine Toleranz, falls Du mir den letzten Absatz auch hier beantworten magst.

Beste Grüße
Gerhard

NoodleGei hat gesagt…

Hi Gerhard,
ich hatte gerade im Google-Forum zum Suchfeld eine Korrektur gepostet.
Einbinden kannst du DIESES Suchfeld nicht!

Zu den anderen Fragen, schreibe ich morgen etwas, ist mir jetzt zu spät.

Gruß
NoodleGei

NoodleGei hat gesagt…

Gerhard, ist was später geworden:

a) Wie lautet der Blogger-Standard-Link für meinen Blog?

Der Standard-Feed-Link lautet (in einer Zeile):
http://DeinBlogName.blogspot.com/feeds/post/default

b) Wie sieht dieser Link in meiner Sidebar aus?

Also, wenn du so wie ich eine Grafik zum Feed-Abonnieren in der Seitenleiste anbieten willst, hinterlegst du als Link ebenfalls den Standard-Feed-Link wie unter a.)

c) Wie werte ich Feedburner aus?

Dazu musst du dich bei Feedburner in dein Konto einloggen.

d) Kann ich Feedburner und meinen Besucherzähler parallel laufen lassen?

Ja, haben nichts miteinander zu tun.

Hinweis: Wer im Firefox-Browser den Werbeblocker AdBlock plus installiert hat, sieht deinen Besucherzähler nicht.

Gruß
NoodleGei

Gerhard hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

ich habe den Standard-Link für meinen Blog jetzt unter Einstellungen ==> Website-Feed ==> Feed-Umleitungs-URL veröffentlichen eingegeben.

Muss ich mich bei Feedburner (welche URL?) erst anmelden oder ist Feedburner in meinem Google-Konto eingebunden?

So weit mal für den Augenblick, weil ich gerne Schritt für Schritt vorgehen möchte.

Gruß
Gerhard

NoodleGei hat gesagt…

Hallo Gerhard,

da läuft etwas schief ...

In der Blogger-Option zum Umleiten nach Feedburner kommt nicht deine Blog-Feed-Adresse : http://DeinBlogName.blogspot.com/feeds/post/default rein, sondern die neue Feed-Adresse die du von Feedburner bekommst!

Dazu musst du aber erst ein Konto bei Feedburner einrichten!

Du wirst dann beim konfigurieren gefragt:

- Dein Blog-Name

- wie deine Blog-Feed-URL ist also:
http://DeinBlogName.blogspot.com/feeds/post/default

- und welchen Namen du bei Feedburner haben möchtest

Aus dem letzten Punkt ergibt sich deine Umleitungs-URL:

z.B. bei mir: htt://feeds.feedburner.com/noodlegei

Diese URL (htt://feeds.feedburner.com/DeinName )trägst du nun in Blogger als Feed-Umleitungs-URL ein.

Ich habe es so gemacht, dass ich als erstes meine - ja bis dahin unbekannten Feed-Abonnenten - über ein extra Blog-Post über die bevorstehende Umstellung informiert. Falls was schief gehen sollte ...

Erst danach habe ich die Umstellung nach Feedburner vorgenommen.

Gruß
NoodleGei

Gerhard hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

nach dem bisher Gesagten möchte ich doch lieber von Feedburner Abstand nehmen, weil ich noch zu viel Erklärungsbedarf habe und aus diesem Thema auch keinen "Roman" machen will.

Dein Blog kann ich (siehe meine Email vom 24.10.) immer noch nicht ordnungsgemäß abonnieren, weil sich zwischenzeitlich wieder weitere Einträge "eingenistet" hatten (einer davon mit einer Zahlen-Buchstaben-Kombination), die ich nur über meinen Thunderbird-Profilordner löschen konnte.

Als Zwischenlösung habe ich Dein Blog jetzt in die Dashboard-Leseliste meines Blogs aufgenommen. Dort möchte ich Dein Blog aber auch nicht auf Dauer haben. Von meiner Seite kann ich nicht nachvollziehen, wo die Fehlerursache liegt.

Gruß
Gerhard

NoodleGei hat gesagt…

Hallo Gerhard,

eine Email von dir, ist bei mir nicht angekommen!

Sehe das mit Feedburner als eine kleine Herausforderung, die es zu lösen gilt.
Feedburner ist eben mehr als nur ein kleiner, lustiger Counter.

Wer möchte nicht gerne wissen, ob es regelmässige Blog-Leser gibt. Es tut gut zu wissen, dass man nicht in ein "dunkles Etwas" schreibt.

Zu deinen Problemen mit meinem Feed-Abo:

- was ist genau das Problem?
- welchen Feed-Reader benutzt du den?
- welche Einträge haben sich den "eingenistet"?
- sind das vielleicht Mails, die du als Rückantwort auf neue Kommentare bekommst?

Ich selber habe meinen Feed mit zig Diensten ohne Probleme ausprobiert (Google-Reader, FriendFeed, iGoogle, Pageflakes, Netvibes, FireFox Feed-Add-on, Yahoo-Pipes, selbsterstellte Google-Gadgets ;-) )

Neue Kommentare lasse ich mir per Email-Weiterleitung in meinen ThunderBird-Client zuschicken. Auch hier keine Darstellungsprobleme bei mir.

Vielleicht ist es besser, wenn ich zum Thema Feedburner-Einbindung mal ein eigenes Blog-Posting verfasse.

Für mich ist es ja immer schwierig zu beurteilen, was für IT-Vorkenntnisse die Blog-Leser besitzen.

Aber ich finde es von dir wirklich sehr gut, dass du dich in Kommentar-Form hier zu Wort meldest. Ohne Feedback läuft es eben nicht ...
Und Feedbacks sind ja auch für die Leser ganz hilfreich, die sich selber nicht Wort melden.

Gruß
NoodleGei

Gerhard hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

meine Email habe ich Dir gerade nochmals geschickt und ausnahmsweise eine Lesebestätigung angefordert.

Zu meinen Problemen mit Deinem Feed-Abo habe ich hier einen Thread eröffnet.

Ein eigenes Posting zum Thema Feedburner-Einbindung wäre bestimmt sehr hilfreich. Zu dem Thema Feedburner habe ich hier einen Thread eröffnet.

Viele Grüße
Gerhard

Gerhard hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

ich habe noch eine Frage zu Deinem Kommentar vom 25.10. / 03:16 Uhr:

Ich habe es so gemacht, dass ich als erstes meine - ja bis dahin unbekannten Feed-Abonnenten - über ein extra Blog-Post über die bevorstehende Umstellung informiert. Falls was schief gehen sollte ...

Wozu ist das gut? Ich denke, wenn jemand einen Feed abonniert, muss er dazu - außer in einem RSS-Konto von Thunderbird - keine Feed-URL wissen, weil das automatisch geschieht.

Verlinke mir bitte mal zu dem genannten Blog-Post, damit ich nachvollziehen kann, ob ich fragenden Abonnenten und Lesern überhaupt antworten kann.

Vielen Dank
Gerhard

NoodleGei hat gesagt…

Hallo Gerhard,

deine neue Email habe ebenfalls NICHT bekommen!
In meinem Spam-Ordner ist auch nichts drin ...

Das Original Blog-Post zur Feed-Umstellung habe ich im Blog gelöscht.

Eine Vorankündigung habe ich deswegen gemacht, weil ich im Voraus nicht wusste, ob es bereits Feed-Abonnenten gibt und diese eventuell durch die Umstellung auf Feedburner keine neuen Post mehr angezeigt bekommen.
Also eine reine Vorsichtsmaßnahme, weil ich der Umstellung eben auch nicht so ganz getraut habe.

Meiner Meinung nach, sollte man das besser auch weiterhin so machen. Ist ja nur ein Dreizeiler ...

PS: Manchmal muss man auch einfach was "riskieren" und nicht zu viel "zaudern". Es einfach tun ... ;-).
Dein Blog fliegt dir ja nicht um die Ohren, falls es Probleme gibt. Man kann ja wieder alles rückgängig machen.
Man kann sich aber auch ein weiteres Blog nur zum Testen bei Blogger anlegen, da kann man sich nach Herzen austoben und es technisch "krachen" lassen!

Gruß
NoodleGei

Gerhard hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

ich habe diese Email-Adresse benutzt >>> noodlegei@gmail.com. Ich habe sie Deinem Profil durch Anklicken entnommen.

Also mit Feedburner werde ich wohl noch warten: ich will nichts riskieren, meinen Feed-Abonnenten nichts erklären und auch kein Test-Blog anlegen.

Viele Grüße
Gerhard

Gerhard hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

ich möchte Dich gerne vorsorglich fragen, ob Du meine folgenden Emails an Deine Email-Adresse noodlegei@googlemail.com erhalten hast:

1) Email vom 26.10./02:24 "Re:[Fwd: Abonnieren Deines Blogs und Deiner Kommentare >>> Nachtrag]
2) Email vom 26.10./18:31 "Feedburner"
3) Email vom 27.10./18:53 "Änderung Deines Feed-Abos auf meinem Rechner"

Viele Grüße
Gerhard

Gerhard hat gesagt…

Hallo Rolf,

zur Zeit zeigt mein Feedburner-Konto null Abonnenten an, mein FeedCount in meinem Blog allerdings zehn.

Hast Du eine Erklärung für diesen Widerspruch?

Beste Grüße
Gerhard

NoodleGei hat gesagt…

@Gerhard

Feedburner hat wohl schon seit einigen Tagen ein Problem.
In meiner Statistik wird auch 0 angzeigt.

Take it easy ...

Gerhard hat gesagt…

Hallo Rolf,

dann bin ich ja zufrieden, dass ich nicht alleine dastehe.

Bei dem von Dir geschilderten Jojo-Effekt und den immer wieder auftretenden Problemen stelle ich mir die Frage, wie alt Feedburner ist. Bei diesem Auf und Ab frage ich mich schon, wie sicher und stabil dieses Programm arbeitet - schon bei den wenigen Funktionen, die ich nutze.

Sind die aktuellen Probleme auch die Ursache dafür, dass das Firefox-Add-on Feedburner Subscribers 1.3 ebenfalls nur 0 Abonnenten (Readers) anzeigt?

Noch eine Frage: Gehe ich recht in der Annahme, dass die Angabe in meinem Feed-Account in der Regel identisch ist mit der Angabe in meinem FeedCount?

Ich wünsche Dir noch
einen schönen Abend
Gerhard

Gerhard hat gesagt…

Hallo Rolf,

ich habe gerade die Feedburner-Seite über aktuelle Probleme bei Feedburner gefunden.

Beste Grüße
Gerhard

NoodleGei hat gesagt…

Hi Gerhard,
von dieser Seite hatte ich ja auch meine Infos!

Jetzt wird im FB-Konto auch wieder die aktuelle Abo-Zahlen wieder angezeigt.

Feedburner gibt es seit 2004, seit Juni 2007 gehört die Firma zu Google.
Die ganzen Tools die Feedburner-Zahlen anzeigen, greifen auch nur per API auf Feedburner zu.

Feedburner ist nicht nur ein Programm. Es ist ein ganzer Satz an Webdiensten. Die Vorstellung, solche Webdienste mit lokal, installierten Programmen zu vergleichen, geht in die Hose.

So, muss das Original-Post noch um ein, zwei Punkte erweitern ...;-)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Die Kommentare und ggf. hinterlassene URLs werden von mir überprüft. Kommentare die für blaue Pillchen, Glücksspiele, bestimmte Bilder/Videos, Abzocker-Dienste usw. werben, werden gelöscht.

Kommentare von SEO-Link-Builder sind ebenso unerwünscht!

In den Kommentare können die HTML-Tags für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
genutzt werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

  © Blogger template Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP