Donnerstag, 23. Oktober 2008

Blogger.com: Follower - Neues Blogger-Gadget nun verfügbar

Seit heute kann ich ein seit einigen Wochen bereits angekündigtes neues Blogger-Gadget (Widgets) einsetzen.Es handelt sich um ein Gadget das regelmässige Blog-Leser mit einem Bild in der Blog-Seitenleiste anzeigt.
Etwas ähnliches gibt es auch von Yahoo mit seinem Widget das sich "myBlogLog" nennt.
Das Gadget kann man sich über "Seitenelemente hinzufügen" unter "Layout" einbinden. Das Gadget heisst schlicht und einfach: "Leser"

So wie es im Moment aussieht, kann man sich aber nur mit einem Google-Account als sogenannter "Follower" anmelden. Halte ich nicht gerade für optimal ...

Der Blog-Leser (Follower) kann bestimmen, ob er seinen Leser-Status öffentlich machen will oder lieber anonym bleiben möchte. Als Blog-Leser kann man sich aber auch wieder abmelden.
Als Blog-Betreiber kann man aber auch einen Leser in dem Gadget blockieren, so das dieser nicht angezeigt wird.

Wer selber einen Blogger-Blogspot-Blog hat, dem wird im eigenen Blogger-Dashboard angezeigt, bei welchem Blogger-Blog man sich als regelmässiger Leser angemeldet hat.
Sieht zumindestens bei mir so aus ...
Ich denke, man sollte das Gadget einfach mal ausprobieren und danach weitersehen.

Hier noch ein Link zur englischen Hilfeseite zu dem Blogger-Tool.

Das Ganze gehört eigentlich auch zu einem größeren Google-Projekt mit dem Namen "Google Friend Connect". Dieser Dienst ermöglicht es jedem Webseiten-Betreiber "Friend Connect" in seine Site einzubauen, also nicht nur Blogger-Blogs.

Zu der Leser-Funktionalität, können dann auch noch Kommentare und Bewertungen (Reviews) eingebunden werden. Anscheinend ist "Google Friend Connect" aber noch nicht wirklich freigegeben - zur Zeit auch nur in einem "Pre-Sign" Status möglich.
Für meine "klassische" private Website habe ich mich zwar bereits seit längerem angemeldet und in meinem Google-Account erscheint auch ein Link zu "Friend-Connect", aber der Link läuft ins Leere.

In einem noch größeren Kontext, läuft das Ganze in die Richtung "Social Networking bzw OpenSocial" hinaus. Im Zusammenhang mit dem OpenID-Projekt werden eigentlich die Weichen für das "Vernetzen von Personen, Gruppen usw." gestellt. Und zwar ohne das man sich in einer "ge- und verschlossenen Community" ala Facebook, Studi-/SchuelerVZ, Wer-kennt-wen als Mitglied anmelden muss.
Das vernetzen bzw. verlinken von Websites haben wir ja bereits seit Anfang des Webs.

Meiner Meinung nach, wird der Weg dahin aber noch längere Zeit brauchen, da auch noch viele Fragen offen sind (Welcher Standard wird sich durchsetzen, Datenschutz usw.). Wenn aber die richtigen "Killer-Applikationen" erst mal auf dem Markt sind, werden sich viele Netznutzer an deren Nutzen/Mehrwert orientieren. Also, alles wie gehabt ...

Wer sich als Leser hinzufügen möchte: "Immer hereinspaziert"!

NoodleGei.blogspot.com


Ähnliche Beiträge zum Thema/Kategorie:



5 Kommentar(e) zum Beitrag:

Günter hat gesagt…

hey, das funktioniert

Günter hat gesagt…

....und bei mir auch, danke

NoodleGei hat gesagt…

Hallo Günter,
jetzt musst du nur noch ein Foto in dein Blogger-Profil hinterlegen ;-).

Gruß
NoodleGei

Gerhard hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

dass "Leser" nur mit Google-Account nutzbar ist, ist meines Erachtens benutzerunfreundlich, weil es Blogger und Leser ohne Google-Account ausgrenzt.

Dem Social Networking stehe ich derzeit noch sehr kritisch gegenüber, weil mir nicht klar ist, wie hier ein konsequenter Datenschutz über die Aufmerksamkeit jedes Nutzers hinaus verwirklicht werden soll.

Soweit ich das Open-ID-Projekt verstehe, ist es schon eine Vereinfachung, mit nur einer ID Zugang zu vielen Netzen zu haben; doch ich möchte nicht an die Folgen denken, wenn meine ID - auf welchem Weg auch immer - in falsche Hände gerät.

Viele Grüße
Gerhard

NoodleGei hat gesagt…

Gerhard,
das mit der Begrenzung der Follower-Funktion nur auf Google-Account-Besitzer ist wirklich nicht gut gelöst.

Da ich ja unter anderem Blogger-Blogs-Betreiber vielfach als Leser habe, reicht das mir erst mal.

Das ganze Thema "Social Networking" ist ja noch erheblich im "Fluss". Da herrscht noch sehr viel Uneinigkeit über die technische "Führerschaft".
Die bekannten "Social Networks" wie Facebook, StudiVZ etc. wollen IHRE User nämlich an sich binden - deren Geschäftsmodell beruht ja darauf - und sind an einem offenen weltweiten Standard nicht wirklich interessiert.
Diese Mitglieds-Networks sind nicht nach meinem Geschmack ...

Für mich ist diese Google Follower-Funktion nicht mehr, als eine Art Test-Basis für "Friend Connect" oder etwas anderem.

Wenn ich will, kann ich ja auf Yahoos "MyBlogLog" umsteigen.
Nur, Yahoo hat erst vor wenigen Tagen den Abbau von 10% ihrer Mitarbeiterschaft(ca. 1500 Leute) bekannt gegeben. Ob es noch mehr werden, bzw. ob verschiedene Yahoo-Dienste wegen Sparmaßnahmen eingestellt werden, ist z.Z. noch nicht klar.
Was machen da erst die kleinen Start-Ups die ähnliche Angebote vertreiben?

Zum Thema Datenschutz etc. nur so viel:

- die Deutschen sind für ihre "das Glas ist halb leer" Einstellung weltweit bekannt und berüchtigt

- die Amerikaner wiederum genau für das Gegenteil

Man wird sich irgendwie in der Mitte treffen müssen!

Für mich ist viel gravierender (die Unfähigkeit Europas), dass Europa kein technologisches Gegengewicht zu den amerikanischen Anbietern vorweisen kann. Quasi ein "EuroGoogle" ;-).
Nur wer im "Reigen der Grossen" mitspielt, kann auch die Agenda maßgeblich mitbestimmen.

Das Europa das kann, wurde mit z.B. "Airbus, ESA und demnächst mit Galileo" bereits bewiesen.

Viele Grüße
NoodleGei

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Die Kommentare und ggf. hinterlassene URLs werden von mir überprüft. Kommentare die für blaue Pillchen, Glücksspiele, bestimmte Bilder/Videos, Abzocker-Dienste usw. werben, werden gelöscht.

Kommentare von SEO-Link-Builder sind ebenso unerwünscht!

In den Kommentare können die HTML-Tags für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
genutzt werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

  © Blogger template Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP