Dienstag, 7. Oktober 2008

Blogger.com: Beiträge-Posts zusammenfassen

Update 08.Feb.2009: Da es mit dieser von Blogger vorgestellten Lösung, wohl immer mal wieder Probleme gibt, hier eine (englische) JavaScript-Variante.
Die Variante habe ich NICHT getestet und im Einsatz:
http://groups.google.de/group/blogger-help/web/expandable-post-summaries-using-javascript?hl=de

Eine Möglichkeit längere Post/Beiträge zusammenzufassen bzw. zu kürzen, möchte ich hier vorstellen. Man kennt das auch als "Read more", "Weiterlesen" oder als Teaser.
Vorteil:
  1. Der Leser sieht mehr Beiträge auf einem Blick
  2. Ladezeiten des Blogs verringert sich etwas
Der Beitrag wird also in zwei Teile geteilt, der zweite Teil wird erst nach einem Klick auf einen "Weiterlesen-Link" angezeigt.

Wer viele lange Beiträge schreibt, hilft sich zum Teil damit, dass er die Anzahl der angezeigten Posts beim Aufruf des Blogs verringert.
Je mehr (lange) Post auf der Startseite angezeigt werden, umso länger ist auch der Aufbau des Blogs für den Leser. Insbesondere falls auch noch Bilder und Videos im Post eingefügt sind.

Der Gebrauch von vielen Gimmicks in der/den Sitebar(s) ist ebenfalls sehr zeitintensiv.
Der Einsatz von langsamen Modems oder langsamen Breitband-Verbindungen, ist immer noch relativ häufig anzutreffen.

Das Ziel sollte also sein, möglichst viele Posts beim URL-Aufruf anzeigen zu lassen.
Diesen Tipp habe ich aus der offiziellen Blogger-Hilfe, die aber mehr verwirrt als hilft.

Abhilfe schafft der Einsatz der nachfolgenden Änderungen im Blog:

Man sucht im XML-Template nach dem Code ]]></b:skin> der relativ weit vorne im Template steht. Dann fügt man zwischen </head> und ]]></b:skin> den folgenden rot markierten Code ein.

#footer {
width:660px;
clear:both;
margin:0 auto;
padding-top:15px;
line-height: 1.6em;
text-transform:uppercase;
letter-spacing:.1em;
text-align: center;
}

]]></b:skin>

<style>
<b:if cond='data:blog.pageType == &quot;item&quot;'>
span.fullpost {display:inline;}
<b:else/>
span.fullpost {display:none;}
</b:if>
</style>

</head>

<body>

Dann sucht man folgende Code-Stelle - die Checkbox "Vorlagen zum Erweitern von Widgets" muss ausgewählt sein:

<data:post.body/>, ggf. nur nach data:post.body suchen

und fügt direkt darunter diesen Code ein:

<b:if cond='data:blog.pageType != "item"'><br />
<a expr:href='data:post.url'>Weiterlesen ...</a>
</b:if>


Als letzte Änderung, wird in der Post-Vorlage, siehe unter Menüpunkt: Einstellungen >> Formatierungen, denn Punkt "Vorlage veröffentlichen", in das Feld folgender Code eingefügt:

Dies ist der Anfang meines Posts. <span class="fullpost">Und dies ist der restliche Text.</span>

Bei jedem neuen Post wird somit im Editor dieser Code als Vorgabe angezeigt.
Wer nur einen kurzen Beitrag verfassen möchte, kann diese Vorgabe aus dem Editor löschen.
Der Einbau der o.g. Änderungen bezieht sich nur auf die folgenden neuen Posts, NICHT auf die bereits veröffentlichten Beiträge. Man kann mit dieser Variante sehr flexibel arbeiten.

Manch findiger Blogger.com-Blogspot.com-Blogger behilft sich bei sehr langen Texten damit, das er einen zweiten Blog erstellt.
Der lange Beitrag wird auf zwei Blogs verteilt und entsprechend verlinkt - ja, das wird tatsächlich gemacht ;-).
Mit dieser Lösung sollte grundsätzlich das Problem aus der Welt sein.
Mit meinem Post zum Thema "Eine Seite zum Blog hinzufügen", kann man in Verbindung mit diesem Tipp, schon sehr viel aus Blogger herausholen.

Im Moment habe ich noch eine JavaScript-Variante von diesem Tipp im Einsatz, da diese in meinem neuen Blog-Template eingebunden ist. Mal schauen ob ich auf die vorgestellt Variante umsteige.

NoodleGei.blogspot.com

Ähnliche Beiträge zum Thema/Kategorie:



22 Kommentar(e) zum Beitrag:

Günter hat gesagt…

ich hab mich vorher schon öfters gefragt wie das geht, weil ich das schon bei anderen blog Anbietern gesehen habe. Danke für diesen guten Tipp

NoodleGei hat gesagt…

Gern geschehen ;-). Mal sehen was ich noch ausgraben kann.

etikettetoeten hat gesagt…

bevor ich deine anweisung selbst probiere...

ich habe meine eigenen post schön in labels sortiert und bin unzufrieden, denn je mehr post dazukommen, umso länger der scroll-weg zu älteren posts.

ich möchte selbst festlegen können, wieviel posts beim klick auf die labels angezeigt werden können

dirk (ät) haus23.de

bitte um kurze email

PS: sonst guter blog mit guten tipps

NoodleGei hat gesagt…

Hi Dirk,

netter Nickname den du hast, besonders wenn man danach google't.

Nun, die oben vorgeschlagene Änderung hat ja eigentlich keine Beziehung zu deiner Label-Frage, also kann man sie auch sofort ausprobieren ;-).

Warum per eMail, ist etwas so Top-Secret :).

Antwort auf deine Frage: Ich weiß es auch nicht wie man das mit den Labels am besten lösen kann, ohne Serverseitige-Programmierung und Zugriff auf ein File-/Datenbanksystem.

Cottsbrocken hat gesagt…

oh entschuldige, du hattest bereits geantwortet, Sorry

Trisocke hat gesagt…

Super Ihre Anleitung, aber leider bekomme ich das nicht hin. Ich bin und werde kein Spezi im Computern werden. Könnten Sie mir den code eintragen?

NoodleGei hat gesagt…

Hallo Trisocke,

es wäre natürlich besser, wenn du es selber einfügen kannst.

Wo liegt den genau das Problem?

Hast du eine Blogger-Standard-Vorlage im Einsatz?
Findest du die entsprechenden Code Stellen nicht?
Gibt es Fehlermeldungen, falls ja, wie lautet diese?

Gruß
NoodleGei

TheRudi hat gesagt…

Hallöchen,

also ich wollte das bei mir auch ausprobieren, aber er findet in meinem HTML die Code-Stelle "data:post.body" nicht. Was kann man da denn nun machen?

NoodleGei hat gesagt…

Hallo Rudi, ich habe das Post noch mal etwas angepasst, vielleicht findest du jetzt die Code-Stelle:
"Dann sucht man folgende Code-Stelle - die Checkbox "Vorlagen zum Erweitern von Widgets" muss ausgewählt sein:

ggf. nur nach data:post.body suchen, also ohne die spitzen Klammern.

Gruß
NoodleGei

TheRudi hat gesagt…

Hi NoodleGei,

diesmal hat es geklappt, doch ich habe nun eine andere Frage. Denn die Funktion "Weiterlesen" zeigt es mir nun auch bei den bereits geposteten Beiträgen an. Ich wollte die Funktion jedoch nur für einige besonders lange Beiträge verwenden. Lässt sich dies irgendwie begrenzen oder dergleichen?

NoodleGei hat gesagt…

Hi Rudi,

ist jetzt nur eine Vermutung von mir:
ich glaube das Google z.Z. wieder techn. an Blogger arbeitet. Leider mit Folge-Problemen ...

Ich habe in zwei Test-Blogs diese beschriebene Änderung im Einsatz. Bisher klappt das auch.
Ich habe heute noch mal nachgeschaut und habe z.Z. den gleichen Effekt den du beschrieben hast.

Mal schauen ob das Problem weltweit in den Foren/Blogs beschrieben wird.

Gruß
NoodleGei

Anonym hat gesagt…

Hallo NoodleGei,

ich kann leider die nötigen Code Stellen data:post.body oder auch mit < data:post.body > nicht finden. Kann es anders lauten?

Grüße

NoodleGei hat gesagt…

Hi anonym,
leider hast du keinen Hinweis/URL zu deinem Blog hinterlassen, dann hätte man mal draufschauen können.

Benutzt du noch die alten "Classic Templates" oder die neuen "XML-Layout-Vorlagen"?

Die ganzen Tipps beziehen sich nur auf die neuen Layout-Vorlagen und funktionieren nicht mit den "Classic-Templates"!

Wichtig: im Layout-Editor muss in der Checkbox "Vorlagen zum Erweitern von Widgets" ein Haken gesetzt sein, bevor man nach data:post.body sucht.

Paul S. Rocka hat gesagt…

Der Code ist eingebaut. Mit Chrome gibt es ab und an Darstellungsprobleme. Firefox + Opera nehmen den Code ohne Probleme.

Folgendes kleines Problem (vielleicht liegt es mal wieder an mir):

Die Darstellung langer Post funktioniert mit dem
Code und der entsprechenden Eingabe ohne Probleme.

Wenn ich kurze Posts schreibe, lösche ich die Vorgaben...

-- sh. deine Vorgaben

aus dem Editor.

Trotzdem wird bei mir weiterhin:

Weiterlesen...

angezeigt.

Wo liegt der Fehler? Bei mir? An meinem Template? An Google?

An Dir bestimmt nicht?

Ich habe andere Alternativen von anderen Blogs probiert - der gleiche Effekt.

Grüße Paul

NoodleGei hat gesagt…

@Paul
Etwas verspätet ...

Ich hatte das in meinem Kommentar vom 8.Nov. auch schon festgestellt, dann aber nicht mehr weiter beobachtet (ich habe eine JavaScript-Variante die in meinem Template bereits intergriert war, im Einsatz).

Der Tipp stammt ja von der offizellen Blogger-Hilfe. Woran das Problem jetzt liegt, kann ich dir leider nicht beantworten.
Eine wirklich gute und sehr ausführliche Anleitung zur Template-"Programmierung" fehlt ja leider seitens der Blogger-Truppe.

Das, was da ist, ist nur eine kurze Übersicht, leider.

Hier mal eine JavaScript-Variante, die man nutzen kann, leider in englisch:

http://groups.google.de/group/blogger-help/web/expandable-post-summaries-using-javascript?hl=de


Vielleicht kommst du damit klar?

Eine Blog hat die Variante - so wie es sehe - im Einsatz, zum anschauen und antesten:

hier zum Blog

Paul S. Rocka hat gesagt…

Hallo ich suche speziell zum Einbau in das Template noch einen Code, der in jedem Post eine Sprungmarke an den Seitenanfang setzt. Ich habe das in anderen Blogs schon gesehen, habe aber zu spät geschalten, mir das Template zu editieren. Vielleicht kann der Admin oder ein anderer Blogleser mir beim Suchen helfen...

Danke im Voraus !

NoodleGei hat gesagt…

Hallo Paul,
in meinem Blog-Footer habe ich so etwas.
Im Template - am Code-Ende - steht nur vor dem dem abschliessenden </body>:

<p><b>Back to <a href='#outer-wrapper'>TOP</a>&#160;&#160;</b></p>

outer-wrapper ist eine CSS-Class, könnte in deinem Template auch drin stehen.

Paul S. Rocka hat gesagt…

ich danke dir und werde es mal ausprobieren. zwischenzeitlich habe ich mir mit einem kleinen sript geholfen, welches permanent unten rechts zu sehen ist.

Lukas hat gesagt…

Hallo,

bei dir taucht ">>> Beitrag weiterlesen ..." nicht immer auf! wie schaffst du das?? ;-)
denn wenn man dieses script so einbaut werden die beiträge immer "zusammenfasst".

NoodleGei hat gesagt…

@Lukas

Ich habe eine andere JavaScript-Variante im Einsatz. War bereits in meinem Template integriert.
Ist aber auch nicht problemlos :(.

Lukas hat gesagt…

hm.. schade, trotzdem vielen Dank für die schnelle Antwort.

Paul S. Rocka hat gesagt…

Im Simple Box Template ist diese Möglichkeit des READ MORE schon integriert. Sehr gut! Im Code unter
UPPER läßt sich die Höhe variieren. Bilder werden am Postanfang standartisiert auf 160x150 verkleinert.

Probleme bereitet mit wie immer die Einpassung des
Codes zum Anzeigen ähnlicher Beiträge.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Die Kommentare und ggf. hinterlassene URLs werden von mir überprüft. Kommentare die für blaue Pillchen, Glücksspiele, bestimmte Bilder/Videos, Abzocker-Dienste usw. werben, werden gelöscht.

Kommentare von SEO-Link-Builder sind ebenso unerwünscht!

In den Kommentare können die HTML-Tags für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
genutzt werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

  © Blogger template Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP