Freitag, 7. November 2008

Muss man für einen Blogger-Blog eine Sitemap erstellen?

"Etikettetoeten" hatte mir zum Thema: Eine Sitemap für Blogger einrichten einen Kommentar hinterlassen.

Mit einer Sitemap kann man den Suchmaschinen das einfache auffinden und indexieren von allen Webseiten und sonstigen Dokumenten erleichtern.

Nur was im Suchmaschinen-Index enthalten ist, kann ein Dritter mit einer Suchmaschine finden.

Klassische Websites sind gegenüber Blogs anders strukturiert. Dort gibt es meistens diverse Verzeichnis und Unterverzeichnis in dem die eigentlichen HTML-Seiten, Grafiken, PDFs etc. abgelegt sind. Mit einer Sitemap kann ich dem Crawler,Bot bzw. Spider den Weg zu diesen Dokumenten zeigen. Bei Änderungen, Hinzufügungen, Löschen usw. der Verzeichnisse, Dateinamen usw., muss diese Sitemap immer wieder aktuallisiert und auf dem Webspace abgelegt werden.

Der Tipp aus dem Kommentar bezieht sich darauf, dass man in den "Google Webmaster Tools" mithilfe des Blogger-Feeds für die erstellten Postings, Google das indexieren erleichtert.
Der Blog-Feed übernimmt die Aufgabe die man sonst mit einer Sitemap-XML-Datei vornimmt.

Nun, Goggle hat uns Blogger-Blogspot-Betreiber diese Aufgabe schon längst abgenommen ;-).
Und zwar mittels der Datei robots.txt.
Wenn man in der Browser-Adresszeile folgendes eingibt (ihr müsst natürlich euren eigenen Blognamen verwenden):

http://noodlegei.blogspot.com/robots.txt

sieht man in dieser von Google automatisch erstellten Datei dieses:

User-agent: Mediapartners-Google
Disallow:
User-agent: *
Disallow: /search
Noindex: /feedReaderJson

Sitemap: http://noodlegei.blogspot.com/feeds/posts/default?orderby=updated


Der letzte Eintrag ist der entscheidene Punkt.
Dort ist der Hinweis auf die Sitemap, nämlich der Blogger-Post-Feed, schon eingefügt.

Einen weiteren Vorteil mittels der robots.txt sehe ich noch und zwar wird diese Datei von allen Suchmaschinen-Bots gelesen. Das manuelle einfügen in den "Google Webmaster Tools" gilt nur für Google! Ob die anderen Suchmaschinen mit diesem Eintrag in der robots.txt etwas anfangen können, kann ich jedoch nicht sagen.

Ich liebe Google und Blogger *grins*


NoodleGei.blogspot.com

Ähnliche Beiträge zum Thema/Kategorie:



3 Kommentar(e) zum Beitrag:

René Fischer hat gesagt…

Zum Thema Blogger und Sitemap werfe ich mal noch das in den Raum: http://blog.gaehn.org/2009/01/feedburner-klickverfolgung-verhindert.html

NoodleGei hat gesagt…

Hallo René,
danke für den interessanten Hinweis!

Ich habe meinen Feed nicht in den WMT eingereicht und habe Feedburner im Einsatz.

Das Ergebnis: eben ein Post abgesetzt und dieses ist nach < 15 min im Google-Index!
Der Verweis über die robots.txt ist wohl nicht wirkunglos ...
Mehr will ich ja nicht: Sehr schnell rein in den Index.

Anonym hat gesagt…

whoah this blog is great i really like studying your posts. Stay up the great work! You realize, lots of persons are searching round for this info, you can aid them greatly.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Die Kommentare und ggf. hinterlassene URLs werden von mir überprüft. Kommentare die für blaue Pillchen, Glücksspiele, bestimmte Bilder/Videos, Abzocker-Dienste usw. werben, werden gelöscht.

Kommentare von SEO-Link-Builder sind ebenso unerwünscht!

In den Kommentare können die HTML-Tags für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
genutzt werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

  © Blogger template Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP