Donnerstag, 18. September 2008

Google-Chrome: Fluch der deutschen Sprache

Wenn man sich die Informationen zum Google-Chrome-Browser anzeigen lässt, wird auch die Meldung nach der Suche von neuen Updates zu Chrome ausgegeben.

Aber was jetzt? SUCHT oder Suche nach Updates ;-)?



Der Begriff Abhängigkeit (umgangssprachlich: Sucht) steht in der Medizin und klinischen Psychologie für das unabweisbare Verlangen nach bestimmten Stoffen oder Verhaltensformen, durch die ein kurzfristig befriedigender Erlebniszustand erreicht wird. Quelle Wikipedia

"Liebes Google-Team: Muss ich mir jetzt wegen meinem Update-süchtigen Chrome Sorgen machen?. Gibt es eine Klinik dafür? Bezahlt das meine Kasse?"

Nun ja, kurzfristig würde es mir schon reichen, wenn das scrollen mit dem TouchPad funktionieren würde. Aber PowerUser werden sowieso noch eine zeitlang beim FF und seinen Add-Ons bleiben. Außerdem, was spricht gegen den Einsatz von mehreren Browser auf einem PC!


NoodleGei.blogspot.com

Ähnliche Beiträge zum Thema/Kategorie:



3 Kommentar(e) zum Beitrag:

batterfly hat gesagt…

wegen der Meldung
> Sucht nach Updates
die ich nach der Installation der Entwickler-Version 0.2.152.1 gesehen habe, hab' ich sogar gezweifelt, ob es die richtige Entscheidung war, die Entwickler-Version von Chrome zu installieren.
Bei der normalen Version war immer anstelle der Sucht-Meldung die Versionsnummer eingeblendet.

Aber seit heute mit dem Update auf die Version 0.2.153.1 zeigt auch meine Entwickler-Version brav die Versionsnummer und nicht die Sucht-Meldung ;-)

Johannes hat gesagt…

Damit ist doch eindeutig nicht die Sucht gemeint sondern, dass Chrome nach Udates sucht!

Hab das Gefühl, hier wurde nach einem Grund zur Schadenfreude gesuch(t)en?!? ;-)

NoodleGei hat gesagt…

Der Beitrag wurde von mir unter dem Label: FUN abgelegt ;-).
Ich bin sogar ein außerordentlicher Befürworter von Chrome; ist aber mehr "politisch" motiviert, den Konkurrenz belebt das Geschäft *grins*.

Gruß
NoodleGei

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Die Kommentare und ggf. hinterlassene URLs werden von mir überprüft. Kommentare die für blaue Pillchen, Glücksspiele, bestimmte Bilder/Videos, Abzocker-Dienste usw. werben, werden gelöscht.

Kommentare von SEO-Link-Builder sind ebenso unerwünscht!

In den Kommentare können die HTML-Tags für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
genutzt werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

  © Blogger template Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP