Mittwoch, 29. Juli 2009

Neu: Ein Online-Shop Google Checkout Gadget

In Google-Labs - Experimentierversionen - wurde ein neues Gadget hinzugefügt, dass
Google Checkout Store Gadget.

Update: Zur Zeit wird diese Lösung nur für US und UK angeboten. Weitere Länder sollen folgen.

Das Gadget ist mehr als nur ein Gadget zum einbinden in Websites und Blogs etc.

Es handelt sich um einen einfach gehaltenen Online-Shop!

Die Produkte werden mit einem Spreadsheet aus Google Text & Tabellen (Google Docs) erfasst.





Die Tabelle enthält 8 Spalten:
  • title - Produkt
  • content
  • price
  • quantity
  • shipping
  • image_link
  • option
  • option_name

Zum erstellen eines Online-Shops sind drei Schritte durchzuführen:

  1. einen Google Checkout Merchant Account anlegen
  2. die Produkte im Spreadsheet definieren
  3. das Gadget einstellen und auf die eigene Website/Blog einbinden (Copy/Paste)




Laut Google ist das ganze in 5 Minuten erledigt.

Zum Google Checkout Store Gadget

Update: Das Checkout Store Gadget beruht im Grunde auf die Dienste: Google Base , Google Store und leitet vermutlich die Artikel direkt in die Google Produktsuche über.
In Google Base werden Artikel/Produke - ist auch für Verkäufe von Privat an Privat ausgelegt - eingepflegt und verwaltet. Die Datenübermittlung erfolgt auch dort mit Feeds oder eben einem Spreadsheet.

Ich muss sagen, mit so einem Gadget und einer solchen Idee hätte ich nicht gerechnet.
Vielleicht weil es einfach zu "einfach" ist und man selber zu kompliziert denkt? ;-).


NoodleGei.blogspot.com

Ähnliche Beiträge zum Thema/Kategorie:



5 Kommentar(e) zum Beitrag:

Paul S. Rocka hat gesagt…

Gute Idee, probiere ich mal aus.

Kessi hat gesagt…

:-) Sieht sogar auf Englisch gut aus und ich hätte gerne den Yo Yo.... =)) - liebe Grüße Kessi

NoodleGei hat gesagt…

@Paul
Ich habe noch ein Mini-Update ins Post geschrieben.
Lass mal etwas hören, falls du etwas erstellt hast.

@Kessi
Mir gefällt aus optischen Gründen das PC-Speaker-Set am besten.

Was machen die Vorbereitungen zum "Pulitzer Prize"?

journalfit hat gesagt…

Bietet Google dafür auch irgend eine Art Payment-Tool? Angenommen Privatverkäufer Otto hat ein paar Artikel, die per Google Checkout store in seinem Blog verkauft werden. Jemand legt diese in den Warenkorb - wie geht es dann weiter?

NoodleGei hat gesagt…

Dafür wird der Payment-Dienst Google Checkout genutzt.

Infos zu Checkout

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Die Kommentare und ggf. hinterlassene URLs werden von mir überprüft. Kommentare die für blaue Pillchen, Glücksspiele, bestimmte Bilder/Videos, Abzocker-Dienste usw. werben, werden gelöscht.

Kommentare von SEO-Link-Builder sind ebenso unerwünscht!

In den Kommentare können die HTML-Tags für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
genutzt werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

  © Blogger template Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP