Mittwoch, 10. Juni 2009

Google Fusion: Daten sammeln, bearbeiten, Visualisieren

Google hat heute wieder einen neuen Service (Labs, Testversion) veröffentlicht: Google Fusion

Google Fusion ermöglicht es:
  • Daten in Tabellenform zu sammeln
  • die Daten gemeinsam mit zugelassenen Personen zu bearbeiten
  • die Daten zu filtern und nach bestimmten Kriterien zu ordnen
  • über eine Feinsteuerung über die Daten zu diskutieren (Spalten-/Zeilen und Zellenlevel)
  • die Daten mit diversen Grafiken, Karten etc. zu visualisieren
  • unterschiedliche Datentabellen verbinden und vermischen
  • die Datentabellen für jeden einsehbar zu veröffentlichen
  • mit einem abrufrufbaren Code, Charts und Karten in Webseiten, Blogs etc. einbinden
  • Exportmöglichkeiten u.a. im CSV-Format
Einige Beispieltabellen sind in Google Fusion bereits vorhanden.
Als Beispiel ein Karte zum GDP (Bruttosozialprodukt) und dem Ranking nach Ländern:



Eine Tabelle die man auf Google Fusion veröffentlichen möchte, darf zur Zeit bis zu 100MB groß sein, maximal stehen pro Benutzer 250MB an Speicherplatz zur Verfügung.
Als Upload-Formate stehen Google Docs Spreadsheets, Microsoft Excel (xls) und CSV zur Verfügung.
Mal schauen, welche nützlichen Daten in Zukunft zusammenkommen.

NoodleGei.blogspot.com

Ähnliche Beiträge zum Thema/Kategorie:



7 Kommentar(e) zum Beitrag:

FlickBlog hat gesagt…

Hi NoodleGei,
hast du schon etwas damit rumgespielt? Ich finds ganz spannend, auch wenn bei mir nicht immer alles geklappt hat, z.B. wollte ich Statistiken zu Immigration per Value Map visualisieren, was aber irgendwie scheiterte - nicht alles wurde ausgelesen, vielleicht kann United States nicht interpretiert werden, sondern nur USA oder sowas.

Auf meinem Irlandblog www.irelandtipps.com habe ich aber eine kleine Karte zur Wasserqualität in der EU erstellt, das scheint zu funktionieren ;)

Viele Grüße,

G

NoodleGei hat gesagt…

Hallo FlickBlog.
Ich habe nur mal kurz mit Fusion gespielt, ich habe einfach zu viele unterschiedliche "Topics" am laufen ;-).
Und, es kommen auch laufend neue Sachen dazu.

Wie sieht es denn bezüglich Kenntnissen von Datenbankspezifische Abfragen und Konzepten aus?
Und, ich kenne jetzt deine Datenstruktur nicht, aber an der Namensgebung scheitert es grundsätzlich nicht! Muss nur immer einheitlich geschrieben werden.
In Fusion sind ja Beispiele, wo man mit "United States" arbeitet.

Oder mal ein kurzes Beispiel hier.

NoodleGei hat gesagt…

FlickBlog,

hilft dir das irgendwie weiter zu deinem Blog?

http://www98.wolframalpha.com/input/?i=ireland+migration

NoodleGei hat gesagt…

Noch ein Link zu Ireland, für den Anbieter brauchst du Zeit, viel Zeit ;-):

http://www.freebase.com/view/en/ireland

FlickBlog hat gesagt…

Danke für deine Vorschläge! Wolfram hatte ich auch gecheckt, aber das ist zu dürftig, was da jedoch gut ist, ist die "Source Information" die sie haben. Da finden sich eine Menge hilfreicher Links. Was ich genutzt hatte ist http://www.cso.ie/ - Central Statistics Office Ireland. Die haben wirklich viel, leider aber nur auf PDF, sodass ich das dann in ein eigenes Spreadsheet kopieren muss und dann zu Fusion exportiere. Auf jeden Fall macht das schon Spaß, dass man jetzt auch ohne viel Knete zu zahlen vernünftig Daten bearbeiten und online visualisieren kann. Mit Freebase muss ich mich mal beschäftigen, sieht ja sehr umfangreich aus.

NoodleGei hat gesagt…

@FlickBlog
"...die "Source Information" die sie haben. Da finden sich eine Menge hilfreicher Links..."

Das wäre eine Idee für ein wirklich nützliches Projekt, dass man in Google Fusion anlegen könnte:
Ein Tabelle, die alle offiziellen, amtlichen Statistiksourcen (URLs) sammelt und kurz beschreibt.
Von der UN, OECD,Bundesstatistiken, Bundesländer-/Kommunale-Statistikämter usw. ;-).
In den USA wurde das seit der Wahl von Obama auf nationaler Ebene bereits angegangen:
Data.gov

"Die haben wirklich viel, leider aber nur auf PDF..."
Auch ein Grundübel und ein Beweis, wie technologisch Rückständig amtliche Stellen sind.
Was wir weltweit brauchen, sind einfach lesbare (maschinenlesbare) Datenaustauschformate für diese offiziellen Informationen (Feeds,XML, JSON etc.) ohne das man erst downloaden und umständlich konvertieren muss.
Die Informationen wurden i.d.R. auch bereits vom Steuerzahler bezahlt.

Vielleicht auch ganz nett ;):
http://flowingdata.com/2009/06/10/poll-will-data-always-be-just-for-geeks/

Ciao

Gilbert Dietrich hat gesagt…

Hi,

Der Herr Münz is back:

http://webkompetenz.wikidot.com/blog:83

Viele Grüße,

Gilbert

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bitte fair und im rechtlich erlaubten Rahmen verfassen!
Die Kommentare und ggf. hinterlassene URLs werden von mir überprüft. Kommentare die für blaue Pillchen, Glücksspiele, bestimmte Bilder/Videos, Abzocker-Dienste usw. werben, werden gelöscht.

Kommentare von SEO-Link-Builder sind ebenso unerwünscht!

In den Kommentare können die HTML-Tags für:
kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>
genutzt werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

  © Blogger template Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP